Andrea Weber Newsletter April 2018


Termine
Aktuelles

 
 Hall für Verliebte im übermütigen April

 

Im April schlagen nicht nur die Bäume aus und spielt das Wetter verrückt, sondern auch in den Menschen regen sich die Triebe. 

Achtung Frühlingsgefühle! Man kriegt Lust auf die Liebe!!

Alles geht auf die Walpurgisnacht zu, die ja in früheren Kulturen der Heiligen Hochzeit zwischen Göttin und Jüngling (Vegetationsheros) und der lustvollen Vereinigung des Männlichen mit dem Weiblichen geweiht war. 

Während das übermütige Grün die Welt erobert, erblühen auch die Blumen in allen Farben und sprechen Klartext in Bezug auf die Liebe. Eine Ranunkel sagt zum Beispiel, wenn sie als Geschenk überreicht wird: "Du bist zauberhaft". Eine Narzisse dagegen erklärt (laut den alten Listen über die Blumenbotschaften): "Du bist eitel" und die Erdbeerblüte flüstert: "Du bist mir viel zu unreif"

"Ich liebe Dich heiß" verkündet dagegen die rote Nelke und "Ich bin noch zu haben" die weiße
Seien Sie also vorsichtig, wenn sie rote und weiße Nelken geschenkt bekommen. 
Es könnte mehr dahinter stecken! 

Praktisch alle diese Blumenbotschaften wurden vergesseneine aber nicht. Die der Rose
Es gab Verwandte der Rose schon vor Millionen von Jahren und sie waren, solange wir es zurückverfolgen können, immer ein prominentes Symbol für die Liebe. Für alle Arten von Liebe, je nachdem in welcher Zeit man sich gerade befand. Rosen wurden auch magische Fähigkeiten in Bezug auf Liebestränke und geheime Praktiken zugeschrieben. Nicht nur der Rosenzauber wirkte jedoch unglaublich stark. Auch andere kraftvolle Pflanzen und Rituale wurden eingesetzt. 

Liebstöckel- bzw. Maggikrautbäder zum Beispiel waren im alten Rom sehr beliebt. Kluge Mütter schworen darauf, dass ihre geschlechtsreifen Töchter mit diesem "appetitlichen" Duft absolut unwiderstehlich und somit vorteilhaft und schnell unter die Haube zu bringen waren. 

Jedoch sind Liebeszauber nicht gerade häufig heutzutage, auch das Anrufen der Liebesgöttin Aphrodite ist  nicht mehr "in". Der Glanz dieser Göttin, ihre umwerfende Schönheit, ihre sprühende Erotik und ihre intensive Sinnlichkeit wirken jedoch auch heute noch. Sogar oder erst recht ;-) in Hall.

Die Magie des Frühlings ist in jedem Fall entfesselt, es wird wieder geflirtet, kennengelernt und geliebt, was das Zeug hält. Oder wollen Sie sagen, dass Ihnen das heuer noch gar nicht aufgefallen ist?

Wie auch immer, ich freue mich auf Sie, wenn wir gemeinsam losziehen, den verliebten, knisternden, lauschigen Reiz des Aprils im romantischen Städtchen Hall zu erleben.

Treffpunkt: Samstag, 14.4.2018, 20:00 Uhr 
beim Brunnen am Oberen Stadtplatz
T

Preis pro Person (inklusive aphrodisischen Extras): 15 Euro

Anmeldung erbeten unter +4369919591108 per SMS oder unter info@andrea-weber.at

 

 

Bild: canstockphoto.de 17647896

 

 

PS: 
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwende ich großteils nur die männliche Form, meine aber - je nach historischem Kontext - immer alle Geschlechter und möchte vor allem im Hier und Jetzt Menschen aller Zugehörigkeiten ansprechen: männlich, weiblich und intersexuell.

Vom Newsletter abmelden
© Andrea Weber 2012